REFERENZEN

Das mesakumo Leistungsversprechen fußt darauf, dass wir sehr viele Themen aus IT-Modernisierung und digitaler Transformation schon selbst konzipiert und umgesetzt haben: In operativer Verantwortung früherer Rollen oder mit unseren Kunden.
Die folgenden Referenzen zeigen einen Ausschnitt dieser breiten Erfahrung. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Außenperspektive auf die IT-Strategie des Ulmer Familienunternehmens Beurer

Die Beurer GmbH ist bereits seit mehreren Jahren auf ihrer digitalen Transformationsreise unterwegs. Der Spezialist für Gesundheit und Wohlbefinden erarbeitete bis zum Sommer 2022 seine neue IT-Strategie für die kommenden Jahre. Um sicher zu gehen, dass keine wesentlichen Aspekte übersehen wurden und um die Qualität der neuen IT-Strategie einer externen Challenge zu unterwerfen, wurde mesakumo mit einer Außenperspektive in Form eines Desktop Review beauftragt. Mithilfe eines interaktiven Workshops wurden interessante Erkenntnisse erzielt.

NETZSCH: Gruppenweite IT-Strategie als Unterbau und Befähiger zur langfristigen Unternehmensstrategie erarbeitet

Technologie nicht zum Selbstzweck, sondern als Mittel um die NETZSCH Unternehmensstrategie 2027 zu unterstützen. Das war die Aufgabe, die wir in drei Monaten intensiver gemeinsamer Projektarbeit erfolgreich gelöst haben, mit spannenden Ergebnissen.

Außenperspektive auf die Digitalisierungs-Strategie des Fahrzeugbauers Kiesling

Ein erfolgreicher Workshop-Tag ist abgeschlossen: mesakumo durfte den Marktführer in Deutschland für Kühlaufbauten bis 26 Tonnen, die Kiesling Fahrzeugbau GmbH aus dem schwäbischen Dornstadt, mit einem Review der Digitalisierungs-Strategie unterstützen.

Digital-Zielbild für RAMPF Formen erarbeitet, anschließend gemeinsames Umsetzungsprogramm

Toller Start nach der Gründung:
Im Sommer 2021 haben wir über 8 Wochen mit der Geschäftsleitung der RAMPF FORMEN GmbH (Fabian Kohlbecker, Martina Wanner, Carmen Stockburger) ein Zielbild für Digitalisierung und IT-Modernisierung beim mittelständischen Formenhersteller mit ca. 500 Mitarbeiter:innen erarbeitet und in ein Umsetzungsprogramm überführt.

Kostensenkung bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung im IT-Service

Die doppelte Verbesserung war möglich durch die Zentralisierung und Auslagerung des IT-Services aller 220 PERI Standorte bei gleichzeitiger Einführung von Hardware-Leasing (PERI Gruppe).

– Minderung der IT-Betriebskosten um 20%
– Zufriedenheit mit dem IT-Service auf >85%
– 20×5 Verfügbarkeit von IT-Service in mehreren Weltsprachen
– Modernisierung und Vereinheitlichung von Hardware (PCs, Laptops, Drucker, Handys)

Gemeinsame Erarbeitung von IT-Strategie und Umsetzungsprogramm für die NETZSCH Gruppe

Gemeinsam mit dem NETZSCH Management und Kollegen aus IT und Geschäftsbereichen erarbeiten wir eine umfassende und langfristig ausgerichtete IT-Strategie erarbeitet.
Diese leitet sich aus der Business Strategie ab, definiert aber Ziele, Organisation und Prozesse der IT über den Zeitrahmen der Geschäftsstrategie hinaus.

Großflächiger Einsatz von Business Intelligence für bessere Entscheidungen

Durch die „Demokratisierung“ von Reporting Anwendungen und Daten beantworten Fachbereiche ihre Fragen mittels eigener Business Intelligence Anwendungen eigenständig und schnell. Eine übergreifende IT-Governance stellt gleichzeitig Datenqualität sicher und verhindert „Wildwuchs“ (PERI Gruppe).

– Deutliche Steigerung von datengestützten Entscheidungen
– Abbau von Ineffizienzen an der Schnittstelle zwischen Fachbereichen und IT durch Schaffung eines interdisziplinär besetzten Teams
– Intensivere und abteilungsübergreifende Nutzung von Daten führt zu höherer Prozess- und Datenqualität

Digital-Zielbild und Umsetzungsprogramm für Pfanner erstellt

Ein toller Kunde, dessen Produkte die meisten schon mal getrunken haben: Die Hermann Pfanner Getränke GmbH in Vorarlberg. Das Familienunternehmen mit ca. 1.000 Mitarbeiter:innen und ca. 300 Mio. EUR Umsatz ist bekannt für seine leckeren Säfte und Eistees. Und seit diesem Herbst ein mesakumo Kunde, was uns stolz macht.

Arbeitsplätze der Zukunft bei Pfanner: Gestaltung der Arbeitswelt von morgen

Der moderne Arbeitsplatz ist modular aufgebaut, digitalisiert und ermöglicht vernetztes Arbeiten. Wie genau dieser Arbeitsplatz in einem konkreten Firmenkontext aussehen wird, haben wir gemeinsam mit dem bekannten Getränkeproduzenten Pfanner erarbeitet. Der Fokus lag auf:
– Steigerung der Personaleffizienz
– Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit
– Höhere Flexibilität für sich verändernde Rahmenbedingungen

IT-Zielbild und Umsetzungsprogramm für BOS AG erarbeitet

Tolles Projekt mit einer tollen Firma:
Die BOS AG ist ein junges Hightech-Unternehmen, das mit seinen Produkten u.a. in ländlichen Gebieten in Afrika die dezentrale Energieversorgung mit Hybrid-Ladetechnik für Solarsysteme vorantreibt. BOS befindet sich auf einem starken Wachstumspfad und plant einige digitale Innovationen für die kommenden Jahre.

Lean Shopfloor Board digitalisiert: wirksamer, effizienter und international nutzbar gemacht

Umsetzung von Lean Shopfloor Boards auf der Basis von Microsoft Standardwerkzeugen über Standorte und Länder hinweg (PERI Gruppe)

– Automatisierte Ist-Datenerfassung aus Standard Reporting minimiert manuellen Aufwand und macht Vorbereitung des täglichen Shopfloor Meetings deutlich effizienter
– Identifizierter Verbesserungsbedarf nachhaltig und digital in der Organisation verankert: Maßnahme, Verantwortlicher, Erledigungsdatum sowie integrierte Option zur strukturierten Eskalation
– Entwicklung und Rollout mit bereits lizenzierten Microsoft Bordmitteln binnen kurzer Zeit und ohne zusätzliche Lizenzkosten möglich

IT-Sicherheit auf Industrie-Niveau gesteigert, IT-Risiken deutlich reduziert

Effektive Minderung des Risikos von Betriebsausfällen und Hacker Angriffen. Erhöhung der IT-Sicherheit durch wirksame Kombination von technischen Maßnahmen und Mitarbeiterschulungen (PERI Gruppe).
– Zugriff auf das Firmennetz sicherer, u.a. mittels 2-Faktor Authentifizierung
– Fokus auf Sicherheit der Endgeräte: PCs, Laptops, Mobiltelefone
– Kontinuierliche Schulungen aller Mitarbeiter zur IT-Sicherheit
– Nutzung von Hard- und Software wird nicht komplexer

Schnell verfügbare, relevante Informationen für Entscheidungen in kritischen Situationen

Aufbau eines Corona Krisenmanagement Cockpits binnen weniger Tage auf Basis von Microsoft Standardwerkzeugen (PERI Gruppe)

– Jederzeitiger weltweiter Überblick über die sich dynamisch verändernde Situation
– Datenbasierte Entscheidungsbasis für zentrale und dezentrale Verantwortliche
– Einheitliche Grundlage für unternehmensweite Kommunikation und Maßnahmen

Sie möchten mehr erfahren?

Direkter Austausch

Buchen Sie sich ganz unkompliziert einen 15 Minuten-Termin.
Wir freuen uns darauf, Ihre Fragen im persönlichen Gespräch zu beantworten.

Jetzt Termin buchen

E-Mail schreiben

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.
Wir sind offen für Ihre Fragen und Anregungen.

Jetzt Nachricht schreiben