Von Praktikern für Praktiker: mesakumo Außenperspektive auf die IT-Strategie des Ulmer Familienunternehmens Beurer

Der Spezialist für Gesundheit und Wohlbefinden erarbeitete bis zum Sommer 2022 seine neue IT-Strategie für die kommenden Jahre. Die Erfahrungen aus der erfolgreichen Digitalisierungsreise der letzten Jahre ermöglichte dem Team von Beurer, die Strategie ausschließlich mit internen Experten und ohne externe Unterstützung zu entwickeln.
Um anschließend sicher zu gehen, dass keine wesentlichen Aspekte übersehen wurden und um die Qualität der neuen IT-Strategie einer externen Challenge zu unterwerfen, wurde mesakumo mit einer Außenperspektive in Form eines Desktop Review beauftragt.

  • Erfahrungsbasierte Außenperspektive auf die intern erarbeitete IT-Strategie
  • Praktische Hinweise und hilfreicher Input zu den Inhalten der IT-Strategie
  • Knackiger Projektansatz in kurzer Zeit, ein interaktiver Abschlussworkshop und ohne „Powerpoint Schlachten“

Details

Ausgangssituation

Die Beurer GmbH ist bereits seit mehreren Jahren auf ihrer digitalen Transformationsreise unterwegs. Dies betrifft sowohl die physischen Produkte wie Waagen, Blutdruckmessgeräte oder Pulsuhren, die größtenteils digitalisiert sind, als auch interne Prozesse z.B. in Vertrieb, Logistik oder Controlling.

Für die nächste Etappe ihrer Digitalisierung wurde im ersten Halbjahr 2022 die bestehende IT-Strategie überprüft und in eine neue IT-Strategie weiterentwickelt. Dies erfolgte durch ein internes Projektteam. Der Inhalt der Strategie ist dabei sehr breit angelegt und reicht von Themen wie ERP über Analytics, Workflow Systeme, Datenintegration und Digital-Organisation bis hin zu IT-Security.

Nach Erstellung der Strategie sollte sichergestellt werden, dass alle wichtigen Aspekte der IT-Strategie eines gesund wachsenden Unternehmens in den 2020er Jahre enthalten sind. Außerdem sollte für die Kerninhalte und Eckpfeiler der neuen IT-Strategie validiert werden, welche anderen Ausgestaltungsoptionen es evtl. gegeben hätte und welche Argumente hierbei abzuwägen sind. Dazu sollte diese intern erarbeitete Strategie einem externen Desktop Review unterworfen werden – mit anschließendem Workshop zur Diskussion der Ergebnisse.

Lösungsansatz

Methodisch haben wir das Projekt in 3 Schritten bearbeitet:

  • Der verantwortliche Beurer Projektleiter stellte den mesakumo Experten die IT-Strategie detailliert vor und beantwortete alle aufkommenden Fragen.
  • Diese Strategie glich mesakumo mit den typischen Merkmalen einer modernen IT-Strategie digitaler Vorreiter ab, erarbeitete Gemeinsamkeiten, Unterschiede und potenzielle Alternativen.
  • Das Ergebnis dieses Abgleichs diskutierte das mesakumo Projektteam mit den zuständigen Verantwortlichen bei Beurer (CFO, IT-Leiter und IT-Projektleiter) in einem interaktiven Workshop.

Mit dieser Vorgehensweise konnten zwei Dinge erreicht werden:

  • Detailliertes und diskutiertes Feedback zur neuen IT-Strategie und Validierung der wichtigsten Eckpunkte durch eine zweite, unvoreingenommene Drittmeinung
  • Praxisnaher Input zu alternativen Ausgestaltungsvarianten der IT-Strategie durch konkrete Beispiele und Best Practices

Dauer des Projekts: 2 Wochen

Ergebnis und Nutzen

Von Seiten Beurer wurde explizit keine Powerpoint Schlacht gewünscht, sondern eine möglichst interaktive Diskussion und ein konkretes Challenging der neuen IT-Strategie. Mit der gewählten Vorgehensweise und dem sehr interaktiven Workshop konnte dies erreicht werden und das Beurer Projektteam zeigte sich sehr zufrieden:

 

„Durch den Hintergrund der beiden mesakumo Gründer, mit denen wir das Projekt durchgeführt haben, hatte ich mir sehr praxisrelevantes und konkretes Feedback zu unserer neuen IT-Strategie erhofft. Diese Hoffnung hat sich voll bestätigt.“

Dominik Sprinter, Lead IT-Projektmanagement, Beurer GmbH

 

„Wir haben das Projekt bewusst kurz und knapp aufgesetzt für eine echte Außenperspektive ohne tiefe Einarbeitung in die Beurer Besonderheiten. Wie erwartet haben wir damit sehr guten Input erhalten und konnten unsere Prioritäten in der neuen IT-Strategie nochmals schärfen.“

Oliver Neuschl, CFO, Beurer GmbH

Über Beurer

Die Beurer GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Ulm, das Elektrogeräte für Gesundheit und Körperpflege anbietet. Das Unternehmen produzierte 1919 in Deutschland die ersten Heizdecken und -kissen, auf die es bis Mitte der 80er Jahre spezialisiert war. Mit über 1.000 Mitarbeitern produziert Beurer heute über 500 Produkte für Gesundheit und Wohlbefinden.

  • SHARE:
  • FOTO:

    Nething Generalplaner GmbH

Wie können wir Sie unterstützen?

Direkter Austausch

Lassen Sie uns in einem persönlichen Gespräch über Ihre Digitale Transformation sprechen. Buchen Sie ganz unkompliziert einen 15 Minuten-Austausch.

Jetzt Termin buchen

E-Mail schreiben

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns gerne jederzeit.
Wir sind offen für Ihre Fragen und Anregungen.

Jetzt Nachricht schreiben